INTERNATIONALES SOMMERCAMP ZUR TECHNIK DES FILMEMACHENS –
Austauschprojekt Bydgoszcz/Mannheim


Wer? Mädchen* von 16 bis 18 Jahren
Wann? 21. bis 28. August 2022
Wo? Bydgoszcz / PL – Jugendzentrum Pałac Młodzieży -> www.visitbydgoszcz.pl
Kosten: 50€ inkl. Anfahrt / Übernachtung / Verpflegung

Bitte bewerbt Euch per Mail mit einem kurzen Schreiben zu euch und eurer Motivation unter berkler@girlsgomovie.de. Ansprechpartnerin ist Lena Berkler.

Wir organisieren erstmals ein deutsch-polnisches Sommercamp, an dem je sechs Jugendliche aus Mannheim und aus Mannheims Partnerstadt Bydgoszcz teilnehmen können. Während des Filmcamps wird gemeinsam eine Kurzfilm-Doku produziert. Vorab lernt ihr euch an zwei Wochenenden online kennen, werdet ein Thema für den Dokumentarfilm erarbeiten und eine Einführung in die technischen Grundlagen des Filmemachens erhalten. Auch die Postproduktion des Films und ein Making-of gestaltet ihr gemeinsam im Anschluss des Camps in einem digitalen Austausch

Von Deutschland aus reist ihr zusammen mit der Filmemacherin und GIRLS GO MOVIE – Mentorin Valentina Boye mit dem Zug nach Bydgoszcz (Bromberg). Im Jugendzentrum trefft ihr auf die polnische Filmcrew, die vom Filmemacher Mariusz Marecki begleitet wird. Nun habt ihr eine Woche Zeit eure Idee filmisch umzusetzen, aber auch die Stadt und Leute kennenzulernen. Am Ende des Projekts stehen zwei fertig produzierte Kurzfilme. Diese werden im November 2022 bei einem Filmfestival des Pałac Młodzieży in Bydgoszcz sowie in Mannheim beim Kurzfilmfestival GIRLS GO MOVIE zu sehen sein

Weitere Termine zur Vor- und Nachbesprechung:
19. Juni – Erstes Kennenlern-Treffen der deutschen Jugendgruppe (online)
2. & 3. Juli – 10-16 Uhr – Workshop-Wochenende: Einführung in Filmtechnik / Kennenlernen der polnischen Gruppe (online)
17. & 18. September – Postproduktion im Online-Austausch
Im Oktober Nachbesprechung

Zum Hintergrund:

Die Teilnehmer*innen von polnischer Seite sind Jugendliche, die im Jugendzentrum „Pałac Młodzieży“ an Kursen zum Thema Film teilnehmen, die von dem Filmemacher Mariusz Marecki geleitet werden. Mehr Informationen zum Jugendzentrum 'Pałac Młodzieży' unter www.palac.bydgoszcz.pl. Von deutscher Seite können sich ausschließlich Mädchen über das Projekt GIRLS GO MOVIE für das Projekt bewerben.

Begleitet und durchgeführt wird das Projekt von dem polnischen Filmemacher Mariusz Marecki und der deutschen Filmemacherin Valentina Boye. In der intensiven Zusammenarbeit fungieren die beiden erfahrenen Fachexpert*innen als professionelle Vorbilder für die Jugendlichen und sind bedarfsorientierte Ansprechpartner*innen für die Teilnehmenden, die möglichst eigenständig agieren.

Unterstützend wirkt an dem Projekt organisatorisch und planerisch auch das Büro für EU-Angelegenheiten und globale Nachhaltigkeit im Fachbereich Internationales, Europa und Protokoll der Stadt Mannheim mit. In Kooperation mit dem Jugendzentrum Pałac Młodzieży in Bydgoszcz. Das Projekt wird gefördert durch das Deutsch-Polnische Jugendwerk.

Dokumentiert wird das Projekt durch ein Making-of sowie durch eine alle Projektphasen begleitende Medienarbeit von den Jugendlichen selbst sowie von den Projektpartnern (Social-Media-Kanäle, Newsletter, Webseite, Pressearbeit) mit Nennung der Hashtags #experimentaustausch #dpjw.